Kompressionsstrümpfe während der Schwangerschaft, was sind die Vorteile?

, Jakarta – Schwangerschaft verursacht verschiedene Veränderungen im Körper der Mutter. Diese Veränderungen zielen darauf ab, den Körper auf die Wehen vorzubereiten und das Wachstum des Kindes zu unterstützen. Trotzdem können die Veränderungen, die die Mutter durchmacht, eine ausreichend große Wirkung haben und der Mutter Unbehagen bereiten. Kein Wunder, dass sich die Mutter während der Schwangerschaft über mehrere Dinge beschweren kann.

Mit zunehmendem Gestationsalter wird der Bauch der Mutter größer und das Gewicht nimmt zu. Dies kann die Mutter leicht ermüden, die Beine fühlen sich wund oder wund an, bis die Beine anschwellen. Geschwollene Beine können Mütter sicherlich daran hindern, täglichen Aktivitäten nachzugehen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Problem der geschwollenen Füße zu überwinden, eine davon ist die Verwendung von Kompressionsstrümpfen.

Lesen Sie auch: Diese 5 Dinge zeigen Anzeichen einer gesunden Schwangerschaft

Vorteile der Verwendung von Kompressionsstrümpfen während der Schwangerschaft

Kompressionsstrümpfe sind eine Art dehnbarer Therapiestrumpf. Wie der Name schon sagt, sind diese Socken so konzipiert, dass sie einen Kompressionseffekt bieten oder den Fuß drücken, damit die Durchblutung reibungslos wird. Daher ist dieses Objekt sehr wirksam bei der Reduzierung von Blutgerinnseln in einem Bereich (zB an den Beinen), die häufig bei schwangeren Frauen auftreten. Hier sind die verschiedenen Vorteile der Verwendung von Kompressionsstrümpfen für Schwangere:

1. Verbessern Sie die Durchblutung

Die wachsende Gebärmutter kann die Beine belasten und die Durchblutung der Beine und Füße beeinträchtigen. Auch hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können das Risiko von Blutgerinnseln erhöhen. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist eine großartige Möglichkeit, die Durchblutung zu verbessern und diesen Problemen vorzubeugen.

2. Reduziert Schwellungen

Der Körper einer schwangeren Frau produziert mehr Blut und Flüssigkeit, um den wachsenden Fötus zu unterstützen. Diese erhöhte Flüssigkeit im Körper kann manchmal zu Schwellungen der Füße und Beine führen. Die Verwendung von Kompressionsstrümpfen kann ein Anschwellen der Beine verhindern, insbesondere wenn Sie die meiste Zeit des Tages stehen müssen.

Lesen Sie auch: Warum urinieren Schwangere häufig?

3. Verhindern Sie Krampfadern

Krampfadern sind durch das Auftreten von violetten oder bläulichen Venen in den Beinen gekennzeichnet. Wenn Sie diese Anzeichen während der Schwangerschaft feststellen, sollten Sie sie nicht ignorieren, da Krampfadern Schmerzen verursachen können. Diese Venen treten in den Beinen auf, wenn die Venenklappen nicht richtig funktionieren. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen kann helfen, die Durchblutung zu verbessern, was dazu beitragen kann, diese schmerzhaften Schwangerschaftssymptome zu reduzieren oder zu minimieren.

4. Lindert Bein- und Fußschmerzen

Mit fortschreitender Schwangerschaft kann die Mutter oft Schmerzen in den Beinen und Füßen verspüren. Dies geschieht aufgrund des zusätzlichen Gewichts, das der Körper trägt, und auch, weil der Blutfluss blockiert ist. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen kann helfen, Schmerzen zu lindern, indem es die Durchblutung fördert.

Wann sollten Schwangere Kompressionsstrümpfe tragen?

Diese Kompressionsstrümpfe sind tatsächlich seit dem ersten Trimester der Schwangerschaft gut zu tragen. Kompressionsstrümpfe werden jedoch in der Regel ab dem vierten Monat benötigt, wenn Schwellungen im Knöchel- und Beinbereich auftreten, ein Ziehen im Wadenbereich auftritt und Schwangere häufig müde werden. Der Hauptzweck der Verwendung von Kompressionsstrümpfen besteht darin, die Entstehung von Krampfadern, die schmerzhaft sein können, zu verhindern und andere gesundheitliche Probleme zu vermeiden.

Lesen Sie auch: Wie kann man einen aufgeblähten Magen nach der Geburt effektiv verkleinern?

Bevor Sie sich jedoch für die Verwendung von Kompressionsstrümpfen zur Behandlung von Beinproblemen während der Schwangerschaft entscheiden, sollten Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, um herauszufinden, welche Kompressionsstrümpfe am besten zu Ihrem Zustand oder Ihren Bedürfnissen passen. Sie können dies mit dem Geburtshelfer über die Anwendung fragen . Sie müssen sich nicht die Mühe machen, das Haus zu verlassen, Mama kann den Arzt jederzeit und überall über kontaktieren Plaudern oder Sprach-/Videoanruf.

Referenz:
Medizinische Motive. Zugegriffen 2020. Schwangerschaftskompressionssocken und Schwangerschaft.
Elternschaft erster Schrei. Zugegriffen 2020. Sollten Sie Kompressionsstrümpfe tragen, wenn Sie schwanger sind?