Das sind die Vorteile von Kokoswasser für Schwangere

, Jakarta – Wer mag kein Kokoswasser? Kokosnuss ist eine Frucht, die in Indonesien leicht zu finden ist. Diese Frucht hat viele Vorteile, da vom Fleisch Wasser bis zur Haut verwendet werden kann. Das Wasser ist in isotonischen Getränken enthalten, die süß und erfrischend sind. Kokoswasser kann verlorene Flüssigkeit wieder auffüllen und die Energie erhöhen.

Auch Schwangeren wird häufig Kokoswasser zum Verzehr empfohlen. Diese Flüssigkeit ist für schwangere Frauen sehr sicher, solange sie innerhalb der normalen Grenzen liegt. Nun, hier sind die Vorteile von Kokoswasser, die schwangere Frauen kennen müssen.

Lesen Sie auch: Warum wird Kokoswasser als Lebensmittelvergiftungsmedikament verwendet?

Vorteile von Kokoswasser für Schwangere

Kokoswasser ist reich an Mineralien und anderen Nährstoffen, die für die Gesundheit schwangerer Frauen und die Entwicklung des Fötus bei der Geburt sehr vorteilhaft sind. Hier sind die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile, die aus Kokoswasser gewonnen werden können:

1. Ersetzen von Elektrolyten, die aufgrund von morgendlicher Übelkeit verloren gegangen sind

Fast alle schwangeren Frauen erleben morgendliche Übelkeit oder morgendliche Übelkeit und Erbrechen während des ersten Schwangerschaftstrimesters. Wenn schwangere Frauen Erbrechen haben, können die Elektrolyte im Körper abnehmen. Dies kann die Mutter den ganzen Tag über schwach und energielos machen. Nun, Kokoswasser ist ein natürliches isotonisches Getränk, das durch Erbrechen verlorene Elektrolyte ersetzen kann. Einige der Elektrolyte, die in Kokoswasser enthalten sind, zum Beispiel Kalium, Natrium und Magnesium.

2. Reduziert den Säurereflux

Nicht nur Erbrechen, schwangere Frauen sind auch anfällig für sauren Reflux während der Schwangerschaft. Säurereflux kann durch das Hormon Progesteron verursacht werden, das die Ventile des Magens oder des heranwachsenden Babys entspannt. All dies kann dazu führen, dass Magensäfte in die Speiseröhre aufsteigen und Beschwerden und saures Aufstoßen verursachen. Das Trinken von Kokosnusswasser gilt als in der Lage, die Symptome von saurem Reflux bei schwangeren Frauen zu verhindern oder zu reduzieren.

Lesen Sie auch: 7 Vorteile des Verzehrs von Kokosnussfleisch für Iftar

3. Unterstützt das Wachstum des Fötus

Mütter müssen oft hören, wie wichtig Vitamine und Mineralstoffe für die Entwicklung des Babys sind. Deshalb verlangen Geburtshelfer, dass schwangere Frauen vorgeburtliche Vitamine einnehmen. Nun, Vitamine können auch mit Kokoswasser kombiniert werden, um die Entwicklung des Fötus zu maximieren. Kokoswasser enthält Magnesium. Schwangerschaft wurde mit einem erhöhten Geburtsgewicht und einem verringerten Risiko für Präeklampsie in Verbindung gebracht.

4. Kontrollieren Sie den Blutdruck

Für schwangere Frauen mit hohem Blutdruck kann Kokoswasser aufgrund seines Kaliumgehalts eine kluge Wahl sein. Diese Nährstoffe sind dafür bekannt, dass sie zur Regulierung des Blutflusses und des Blutdrucks beitragen. Start von Gesundheitslinie, Eine Studie ergab, dass das Trinken von Kokosnusswasser für zwei Wochen den systolischen Blutdruck bei 71 Prozent der Teilnehmer senkte.

Lesen Sie auch: Mythen und Fakten über Kokoswasser für Schwangere

Beachten Sie jedoch, dass Kokoswasser keinesfalls als Ersatz für die Behandlung von Bluthochdruck oder Präeklampsie verwendet werden sollte. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die besten Behandlungsmöglichkeiten für diese Erkrankung. Jetzt können Mütter über die Beschwerden, die Mütter während der Schwangerschaft haben, mit einem Frauenarzt durch , du weißt! Mit dieser Anwendung können Mütter jederzeit und überall Ärzte per E-Mail kontaktieren Plaudern oder Sprach-/Videoanruf.

Referenz:
Mama Kreuzung. Zugegriffen 2020. 12 mögliche Vorteile des Trinkens von Kokoswasser in der Schwangerschaft.
Gesundheitslinie. Zugegriffen 2020. 8 Vorteile des Trinkens von Kokoswasser während der Schwangerschaft.