Dies sind die 5 Lebensmittel, die bei Kindern am häufigsten Allergien auslösen

, Jakarta - Zu sehen, wie Kinder gesund aufwachsen und in der Lage sind, verschiedene Arten von Lebensmitteln zu sich zu nehmen, ist der Traum aller Eltern. Beim Kennenlernen verschiedener Lebensmittel werden Kinder jedoch häufig mit Allergieproblemen konfrontiert. Dieser Zustand kann schon bei sehr kleinen Kindern auftreten, wie zum Beispiel eine Milchallergie, die bei Säuglingen und Kleinkindern häufig vorkommt. Was macht eigentlich ein Kind allergisch auf ein Lebensmittel und welche Lebensmittel lösen bei Kindern am häufigsten Allergien aus?

Bitte beachten Sie zuvor, dass das Immunsystem in jedem Menschen als Beschützer vor verschiedenen Schadstoffen, die in den Körper gelangen, existiert. Wenn eine Allergie auftritt, reagiert dieses System auf eine Substanz, die als gefährlich gilt, obwohl sie eigentlich nicht schädlich ist. Stoffe, die als gesundheitsschädlich gelten und allergische Reaktionen auslösen, werden als Allergene bezeichnet.

Lesen Sie auch: Unterschätzen Sie Allergien nicht, achten Sie auf die Symptome

Diese Allergene können in Form von bestimmten Lebensmitteln, Medikamenten, Pollen, Staub, Milben, Insektenstichen, Tierhaaren usw. vorliegen. Wenn ein Mensch einem Allergen ausgesetzt ist, produziert sein Körper Antikörper, da er das Allergen als eine Substanz wahrnimmt, die den Körper schädigt. Jedes Mal, wenn Sie demselben Allergen ausgesetzt sind, erhöht Ihr Körper die Produktion von Antikörpern gegen dieses Allergen. Dieser Zustand löst die Freisetzung von Histamin in das Blut aus und verursacht allergische Symptome.

Bei Kindern treten Allergien normalerweise häufiger auf, wenn man bedenkt, dass das Immunsystem des Kindes nicht so gut ist wie das von Erwachsenen. Deshalb gibt es einige Kinder, die im Kindesalter Allergien entwickeln, diese aber im Erwachsenenalter nicht mehr haben. Einige Arten von Speisen und Getränken, die bei Kindern häufig Allergien auslösen, darunter:

1. Kuhmilch

Eine Kuhmilchallergie oder auch oft als Milchallergie bezeichnet, tritt meist auf und wird von Neugeborenen und Kindern erlebt. In den meisten Fällen verschwindet eine Kuhmilchallergie von selbst, wenn Sie 4 oder 5 Jahre alt sind. Die häufigste allergische Reaktion auf Kuhmilch bei Kindern ist ein juckender roter Hautausschlag, der auf den Wangen und der Körperhaut auftritt. Um dies zu umgehen, können Mütter alternative Milch in Form von Muttermilch und Sojamilch, auch bekannt als Sojabohnen, geben.

Lesen Sie auch: Der richtige Umgang mit Nahrungsmittelallergien bei Kleinkindern

2 Eier

Eine Allergie gegen Eier wird dadurch verursacht, dass das Immunsystem Eiprotein fälschlicherweise als körperschädigende Substanz identifiziert. Dadurch reagiert der Körper in Form einer Histaminfreisetzung ins Blut und verursacht Allergiesymptome. Allergien können durch den weißen Teil des Eies, den Eigelbteil oder beides verursacht werden.

Bei Kindern ist die häufigste Allergie die Eiweißallergie. Bei Erwachsenen verursacht Eigelb häufiger Allergien. Bei Babys, die stillen, werden Eierallergien normalerweise durch die Muttermilch verursacht, die Eier konsumiert. Dieser Zustand wird auch dadurch ausgelöst, dass der Verdauungstrakt von Säuglingen und Kindern noch nicht perfekt ist.

3. Erdnüsse

Erdnüsse sind eines der häufigsten Lebensmittel, die bei Kindern und Erwachsenen Allergien auslösen. Es gibt zwei Arten von Nussallergien, nämlich Nüsse, die aus Bäumen (Baumnüsse) wachsen, wie Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse, und aus dem Untergrund (Erdnüsse), wie Erdnüsse, Erbsen und Sojabohnen. Erdnüsse und Bäume sind nicht dasselbe, aber Allergien gegen Erdnüsse erhöhen die Zahl der Menschen mit Baumnuss-Allergien um 25 bis 40 Prozent. Erdnuss- und Baumnussallergien können bei den Betroffenen schwere Allergiesymptome verursachen und die Symptome können lebensbedrohlich sein.

4. Meeresfrüchte

Verschiedene Meeresfrüchte sind auch für ihre Fähigkeit bekannt, beim Menschen allergische Reaktionen auszulösen. Angefangen von Thunfisch, Lachs, Garnelen, Tintenfisch, Schalentieren bis hin zu Krabben. Dies liegt an seinem hohen Omega-3- und Mineralstoffgehalt.

Allergische Reaktionen, die normalerweise auftreten, sind Juckreiz der Haut, des Rachens und rote Beulen auf der Haut. Erbrechen und Durchfall sind ebenfalls üblich. In einigen Fällen von extremen Allergien kann dies sogar zum Tod führen, wissen Sie. Leider Meeresfrüchteallergie aka Meeresfrüchte dies kann ein Leben lang andauern, auch wenn es schwer zu heilen ist.

Lesen Sie auch: Gibt es eine Möglichkeit, Nahrungsmittelallergien loszuwerden?

5. Weizenmehl

Das in Weizenmehl enthaltene Gluten kann für viele Menschen ein Feind sein. Der hohe Gehalt an Gluten und Proteinen löst einen roten Hautausschlag aus. In einigen Fällen sind auch tränende Augen und Durchfall Reaktionen der Betroffenen.

Das ist eine kleine Erklärung über die Arten von Lebensmitteln, die bei Kindern häufig Allergien auslösen. Wenn Sie weitere Informationen zu diesem oder anderen gesundheitlichen Problemen benötigen, zögern Sie nicht, dies mit Ihrem Arzt in der App zu besprechen . Ganz einfach, ein Gespräch mit dem gewünschten Spezialisten kann über . erfolgen Plaudern oder Sprach-/Videoanruf . Holen Sie sich auch den Komfort, Medikamente über die Anwendung zu kaufen , jederzeit und überall, Ihr Medikament wird innerhalb einer Stunde direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Komm schon, herunterladen jetzt im Apps Store oder Google Play Store!