Ältere Menschen leiden oft unter Depressionen, hier ist die Erklärung

„Einsamkeits- und Isolationsgefühle, verschiedene körperliche Veränderungen und andere Faktoren können bei älteren Menschen die Ursache für Depressionen sein. Es ist sehr wichtig, die Ursachen zu verstehen und zu wissen, was getan werden muss. Dazu gehört auch, zu wissen, wann man professionelle Hilfe, wie einen Psychiater, aufsuchen sollte.“

Jakarta - Viele fallen, stehen auf, sind traurig und glücklich, die im Laufe des Lebens erlebt werden, machen ältere Menschen zu starken Individuen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie frei von psychischen Problemen wie Depressionen sind.

Laut Gesundheitsdaten, die von der National Association of Chronic Disease Directors veröffentlicht wurden, leiden viele ältere Menschen aufgrund verschiedener Situationen an Depressionen, als sie jünger waren. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel und die körperliche Aktivität. Aktivitäten, die früher gefragt waren, sind für Senioren möglicherweise nicht mehr angenehm.

Lesen Sie auch: Dies sind 7 Gründe, warum ältere Menschen häufig an psychischen Störungen leiden

Ursachen von Depressionen bei älteren Menschen

Depressionen bei älteren Menschen sind eigentlich mehr als nur eine niedergeschlagene Stimmung. Wenn Sie älter werden, erhöhen bedeutende Veränderungen im Leben Ihr Depressionsrisiko, darunter:

1.Gesundheitsproblem

Krankheiten und Behinderungen, chronische oder starke Schmerzen, kognitiver Verfall, Fehlbildungen durch Operationen oder Krankheiten können alle zu einer Depression beitragen.

2. Einsamkeit und Isolation

Faktoren wie Alleinleben, schrumpfendes soziales Umfeld durch Tod oder Wohnungswechsel, eingeschränkte Mobilität durch Krankheit können Depressionen stark auslösen.

3. Der Sinn des Lebens ist nicht mehr klar

Der Ruhestand kann zu einem Verlust von Identität, Status, Selbstvertrauen, finanzieller Sicherheit und einem erhöhten Depressionsrisiko führen. Körperliche Einschränkungen bei Aktivitäten, die normalerweise genossen werden, wirken sich auch auf den Lebenszweck älterer Menschen aus.

4.Angst

Depressionen können auch durch Todesangst und Angst vor finanziellen Problemen oder gesundheitlichen Problemen verursacht werden.

5. Von geliebten Menschen verlassen

Der Tod von Freunden, Familienmitgliedern und Haustieren oder der Verlust eines Partners sind häufige Ursachen für Depressionen bei älteren Erwachsenen.

Depressionen, die nicht richtig behandelt werden, können zu erheblichen gesundheitlichen Komplikationen führen. Wenn es in Ihrer Nähe Senioren gibt, die Anzeichen einer Depression haben, vereinbaren Sie sofort einen Termin mit einem Psychiater im Krankenhaus über den Antrag und begleiten sie durch die Behandlung.

Lesen Sie auch: Tipps zur Vorbeugung von Mangelernährung bei älteren Menschen

Mögliche Handhabung

Manche meinen, dass das Erreichen eines bestimmten Alters es für jemanden schwierig macht, neue Fähigkeiten zu erlernen, neue Aktivitäten auszuprobieren oder seinen Lebensstil zu ändern.

Tatsächlich verändert sich das menschliche Gehirn nie, auch im Alter sind Menschen in der Lage, Neues zu lernen und sich an neue Ideen anzupassen und so Depressionen vorzubeugen.

Um mit Depressionen fertig zu werden, müssen Sie sich an neuen Aktivitäten erfreuen, lernen, sich an Veränderungen anzupassen, körperlich und sozial aktiv zu bleiben und sich mit der Gemeinschaft und den Menschen, die Ihnen wichtig sind, verbunden zu fühlen.

Hier sind einige Tipps zum Umgang mit Symptomen einer Depression:

  • In Verbindung bleiben. Auch wenn es sich anfühlt, als würdest du dich selbst isolieren, kämpfe gegen dieses Gefühl. Bemühen Sie sich, sich mit anderen zu verbinden und die Zeit allein zu begrenzen. Wenn Sie nicht ausgehen können, um Kontakte zu knüpfen, laden Sie einen geliebten Menschen zu einem Besuch ein oder setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung.
  • Sich um Tiere kümmern. Haustiere können ältere Menschen im Alltag begleiten. Zum Beispiel ein guter Sportpartner zu sein und eine großartige Möglichkeit, andere Menschen oder andere Tierliebhaber zu treffen.
  • Finden Sie Sinn und Zweck im Leben. Es gibt viele Möglichkeiten, einen neuen Sinn im Leben zu finden und sich weiterhin in die Welt eingebunden zu fühlen. Konzentrieren Sie sich auf das, was noch getan werden kann, nicht auf das, was in der Vergangenheit getan werden kann.
  • Reisen. Nach der Pensionierung und dem Eigenleben der Kinder haben die Älteren möglicherweise mehr Zeit, die Orte zu besuchen, die sie schon immer besuchen wollten.
  • Nehmen Sie gesunde Gewohnheiten an. Je besser ältere Menschen auf ihren Körper achten, desto besser ist ihre Stimmung. Versuchen Sie also, regelmäßig Sport zu treiben, gesunde Lebensmittel zu essen und sich ausreichend auszuruhen.

Die Behandlung von Depressionen ist bei jungen und älteren Menschen gleichermaßen wirksam. Da Depressionen bei älteren Menschen jedoch häufig durch schwierige Lebenssituationen oder Herausforderungen ausgelöst oder verschlimmert werden, sollte jeder Behandlungsplan auch diese Probleme berücksichtigen. Wichtig ist, die Symptome zu erkennen und bei Bedarf sofort Hilfe zu suchen.

Referenz:
Nationaler Verband der Direktoren für chronische Krankheiten. Zugegriffen 2021. Der Zustand der psychischen Gesundheit und des Alterns in Amerika.
Hilfestellung. Zugegriffen 2021. Depression bei älteren Erwachsenen: Anzeichen, Symptome, Behandlung.