Toxische Männlichkeit beeinflusst die psychische Gesundheit von Kindern

, Jakarta – Schon mal was gehört giftige Männlichkeit ? Was ist es eigentlich? giftige Männlichkeit das? Giftige Männlichkeit ist ein Begriff, der aus der sozialen Konstruktion einer patriarchalen Gesellschaft hervorgegangen ist. Dieser Begriff bezieht sich auf das missbräuchliche Verhalten und die missbräuchlichen Einstellungen, die mit der männlichen Männlichkeit verbunden sind. Männlichkeit kann definiert werden als Gewalt, Sex, Aggressivität.

In der Kultur giftige Männlichkeit, Männlichkeit gilt als Stärke und Emotionen als Schwäche. Das bedeutet, dass jeder Mann in der Lage sein muss, seine Emotionen in Stresssituationen zu kontrollieren oder wie in einer patriarchalischen Kultur dominant zu sein. Im Wesentlichen müssen Männer durchsetzungsfähig sein, ein Macho-Aussehen haben, keine Heulsuse sein, Führungsqualitäten haben und Experten in verschiedenen Dingen sein. Solche Überzeugungen können sicherlich jeden Jungen belasten, selbst kulturelle Konstruktionen wie diese können die psychische Gesundheit eines Kindes beeinträchtigen.

Lesen Sie auch: Mythen und einzigartige Fakten über die psychische Gesundheit von Kindern

Auswirkungen toxischer Männlichkeit auf die psychische Gesundheit von Kindern

Damit verbundene Überzeugungen führen oft zu Verhaltensweisen, die sich selbst und andere schaden. Start von Seattle Kinder, Statistische Untersuchungen zeigen, dass Suizidverhalten und Gewaltkriminalität Männer erheblich beeinträchtigen können. Sie sterben sogar viermal häufiger durch Suizid als Frauen.

Das ist weil giftige Männlichkeit (oder oft als traditionelle Männlichkeit bezeichnet) können psychische und soziale Probleme auslösen, auch bei Schulkindern mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensproblemen.

Im August 2018, American Psychological Association Veröffentlichung Leitlinien für die psychologische Praxis mit Jungen und Männern. Dieser Leitfaden zielt darauf ab, Probleme im Zusammenhang mit giftige Männlichkeit bei Jungen basierend auf Forschungen, die seit mehr als 40 Jahren durchgeführt werden. Die Forschung zeigt, dass traditionelle Männlichkeit psychisch schädlich ist und die Emotionen von Jungen unterdrückt, was sowohl körperlichen als auch emotionalen Schaden anrichten kann.

Lesen Sie auch: Damit Sie sich nicht weiterbilden, kennen Sie diese 4 Arten der Elternschaft

Wie kann man diese tief verwurzelte Kultur überwinden?

Hier ist die Rolle der Eltern sehr wichtig. Eltern müssen verstehen, dass traditionelle Männlichkeit nicht immer für alle Jungen geeignet ist. Beginnen Sie mit positiven Beziehungen und setzen Sie Grenzen für gesundes, sicheres und effektives Verhalten. Hier sind einige Tipps, die Eltern tun können, um eine gesunde emotionale Entwicklung bei Jungen zu fördern:

1. Bemühen Sie sich, Männlichkeit und Privilegien im Leben zu verstehen

Eltern, insbesondere Väter, müssen ein Verständnis für wahre Männlichkeit und Privilegien vermitteln. Sie müssen erklären, dass solche Überzeugungen die Lebensweise einer Person beeinflussen können.

2. Gesunde Emotionen modellieren

Als Erwachsene müssen Mütter und Väter im Problemlösungsprozess oft starken Emotionen ausgesetzt sein. Versuchen Sie, ein gesundes emotionales Bewusstsein zu modellieren, und helfen Sie den Kindern zu verstehen, dass sie mit starken Emotionen nicht allein sind.

3. Lehren Sie, mit guten Emotionen umzugehen

Bringen Sie den Kindern bei, wie sie recht komplexe Emotionen benennen und akzeptieren. Trainieren Sie sie in der Praxis der „Beruhigungsstrategie“ und begleiten Sie sie durch den Problemlösungsprozess.

Lesen Sie auch: Die Bedeutung der elterlichen Zusammenarbeit bei der Elternschaft

Wenn Vater und Mutter immer noch verwirrt sind und Schwierigkeiten haben, Erziehungsmuster zu bestimmen, zögern Sie nicht, einen Psychologen über den Antrag zu konsultieren . Mama und Papa können jederzeit und überall einen Psychologen kontaktieren über Plaudern oder Sprach-/Videoanruf . Sehr praktisch, nicht wahr? Komm schon, nutze die App jetzt!

Referenz:
Seattle-Kinder. Zugegriffen 2020. ‚Boys Will Be Boys:‘ Die negativen Auswirkungen traditioneller Männlichkeit.
Gesundheitslinie. Zugegriffen 2020. „Toxische Männlichkeit“ führt zu psychischen Problemen bei Männern.
Psychologie heute. Zugegriffen 2020. Psychische Gesundheit bei Jungen und Männern: Wann ist Männlichkeit giftig?